Mitarbeit in Forschungsprojekten des Bundes


Gemeinsam mit Forschungspartnern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und Institutionen wie dem Fraunhofer IAO und IZT habe ich von 1999 bis 2005 Veränderungen in der Arbeitswelt untersucht, die durch den technologischen Fortschritt ausgelöst werden.

 

Schwerpunkt unserer Forschungsarbeit waren: "VIRTUELLE UNTERNEHMEN"

Abgeschlossene Projekte: Projekt EVU (2003-2005), Projekt OPTIMA (1999-2002)


Projekt EVU

Erfolgsfaktoren virtueller Unternehmen

Förderkennzeichen: 01HU0308

Von 2003 - 2005 beteiligte sich The Webworker Group als Praxispartner der Wissenschaft am Verbundvorhaben "EVU - Erfolgsfaktoren virtueller Unternehmen", das in Kooperation mit dem IZT, Berlin, dem SFZ, Dortmund und Christian Trapp ausgeführt wurde.

Informationen zu diesem Projekt und Teilergebnisse finden Sie online in Form eines von Heike Arnold verfassten Web-Dossiers. Außerdem auf den Websites des IZT Berlin.

Weitere Literatur zum Projekt:

Virtuelle Unternehmen
Trendentwicklungen, Unternehmensfallstudien, Erfolgsfaktoren, Zukunftsszenarien
Band 31 der Reihe ZukunftsStudien

Herausgeber: Rolf Kreibich

Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften
ISBN-10: 3-631-56255-1
ISBN-13: 978-3-631-56255-0

Mit einem Praxis-Beitrag von Heike Arnold

 


Projekt Optima

Arbeitsoptimierung in virtuellen Organisationen

Im Zeitraum von Ende 1999 bis Anfang 2003 beschäftigte sich Heike Arnold als Geschäftsführerin der The Webworker Group mbH in Berlin im Rahmen des BMBF-Verbundprojekts "OPTIMA - Arbeitsoptimierung in virtuellen Organisationen" vorwiegend mit technologischen Lösungen zur Verbesserung der dezentralisierten Zusammenarbeit in virtuellen Teams.

 

Die Forschungsergebnisse wurden der Öffentlichkeit im Buch "Besser arbeiten in Netzwerken" 2003 zur Verfügung gestellt.